Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/184293
Authors: 
Bünnings, Christian
Schiele, Valentin
Year of Publication: 
2018
Series/Report no.: 
Ruhr Economic Papers 768
Abstract: 
In this paper, we analyze the effect of light conditions on road accidents and estimate the long run consequences of different time regimes for road safety. Identification is based on variation in light conditions induced by differences in sunrise and sunset times across space and time. We find that darkness causes annual costs of £790 million. By setting daylight saving time year-round and, hence, shifting more daylight to the evening, 10 percent of these costs could be saved. Thus, focusing solely on the short run costs related to the transition itself underestimates the total costs of the current time regime.
Abstract (Translated): 
In dieser Studie untersuchen wir den Einfluss von Lichtverhältnissen auf Verkehrsunfälle und schätzen die langfristigen Auswirkungen unterschiedlicher Zeitregime (Sommer- und Winterzeit) auf die Verkehrssicherheit. Unsere Identifikationsstrategie basiert auf Variation in Lichtverhältnissen, die durch Unterschiede in Sonnenaufgang und Sonnenuntergang über Raum und Zeit hervorgerufen werden. Wir schätzen, dass Dunkelheit jährliche Kosten in Höhe von 790 Millionen Pfund verursacht. Die Einführung einer ganzjährigen Sommerzeit und die damit verbundene Verlagerung von Tageslicht in die Abendstunden könnte 10 Prozent dieser Kosten einsparen. Die ausschließliche Betrachtung von kurzfristigen Kosten, die durch die Zeitumstellung selbst hervorgerufen werden, führt also zu einer Unterschätzung der gesamten Kosten des derzeitigen Zeitregimes.
Subjects: 
road accidents
light conditions
daylight saving time
JEL: 
R41
Q48
Persistent Identifier of the first edition: 
ISBN: 
978-3-86788-896-7
Document Type: 
Working Paper
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.