Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/183490
Authors: 
Pfeiffer, Friedhelm
Stichnoth, Holger
Year of Publication: 
2018
Series/Report no.: 
ZEW Discussion Papers 18-043
Abstract: 
In dieser Studie werden auf der Basis einer Weiterentwicklung des ZEW-Mikrosimulationsmodells des Abgaben- Steuer- und Transfersystems fiskalische und individuelle Nettoerträge und Renditen von Bildungsinvestitionen für junge Erwachsene bezogen auf das Jahr 2016 untersucht und mit früheren Schätzungen bezogen auf das Jahr 2012 verglichen. Nach den Ergebnissen liegt die fiskalische Bildungsrendite bezogen auf das Jahr 2016 pro Auszubildenden bei 20,6%, pro Student bei 5,0% und für eine hypothetische Kombination von Ausbildung und Studium bei 10,2%. Während die individuellen Bildungsrenditen aus dem Bruttoeinkommen im Mittel bei über 12% liegen, schrumpfen sie nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben sowie aufgrund des Transferentzugs im Mittel auf etwa 6%. Dies verdeutlicht empirisch das Ausmaß signifikanter Interdependenzen zwischen Bildungs-, Steuer- und Sozialpolitik. Im Vergleich zu 2012 sind die fiskalischen Renditen für die Ausbildung etwas gestiegen und für das Studium etwas gefallen.
Subjects: 
Bildungsinvestitionen
Bildungsrenditen
Steuer- und Transsystem
JEL: 
I21
I28
J31
Document Type: 
Working Paper
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size
313.51 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.