Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/183229
Authors: 
Bley, Andreas
Weber, Jan Philip
Year of Publication: 
2017
Citation: 
[Journal:] Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung [ISSN:] 1861-1559 [Volume:] 86 [Year:] 2017 [Issue:] 1 [Pages:] 43-53
Abstract: 
The Capital Markets Union (CMU) is a flagship project of the European Commission that promotes a deepening of the financial markets. It aims at opening up new sources of funding for SMEs, as well as improving the matching between savers and borrowers. Additionally, CMU is supposed to increase the absorption capacity for asymmetric country-specific shocks. Some even see the CMU as a substitute for a fiscal union. However, it is questionable whether deeper financial market integration will succeed and materialize in a political and economic environment filled with severe uncertainties.
Abstract (Translated): 
Die Kapitalmarktunion (KMU) ist das Leuchtturmprojekt der Europäischen Kommission. Ziel der KMU ist eine tiefere Integration der nationalen Finanzmärkte in Europa, die unter anderem mit einer besseren Finanzierungssituation für mittelständische Unternehmen als auch einer effizienteren Interaktion von Sparern und Investoren einherginge. Darüber hinaus soll eine tiefere Integration der Finanzmärkte die Widerstandsfähigkeit gegen sogenannte ökonomische Schocks im Währungsraum erhöhen. In diesem Zusammenhang wird die KMU auch als ein Substitut für eine Fiskalunion gesehen. Angesichts der politischen und ökonomischen Unsicherheiten in Europa ist eine wesentlich tiefere Integration der Finanzmärkte zu dem gegenwärtigen Zeitpunkt allerdings sehr fraglich.
Subjects: 
Financial markets
Capital Market Union
European Integration
risk absorption
JEL: 
E44
F36
G18
G28
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.