Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/182533
Authors: 
Bellmann, Lutz
Brandl, Sebastian
Dummert, Sandra
Guggemos, Peter
Leber, Ute
Matuschek, Ingo
Year of Publication: 
2018
Series/Report no.: 
Study der Hans-Böckler-Stiftung 393
Abstract: 
Debatte und empirische Erkenntnisse zum betrieblichen Umgang mit der alternden Erwerbsbevölkerung sind disparat. Die Ergebnisse des Projekts "Einstellung und (Weiter)Beschäftigung Älterer in der Chemischen Industrie" zeigen, das einzelfallorientierte Problemlösungen vor systemisch-professionalisierten Ansätzen (noch) dominieren. Professionalisierung verläuft durchaus unstet. Positiv wirken Informationen, Vernetzung, Weiterbildung zu Demografie-Instrumenten und eine systemisch-proaktive Personalentwicklung. Demografie- bzw. Lebensphasentarifverträge rahmen, brauchen aber eigene Bottom-up-Prozesse in den Betrieben.
ISBN: 
978-3-86593-305-8
Creative Commons License: 
https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/de/legalcode
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.