Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/181842
Authors: 
Neumann, Michael
Werner, Dirk
Year of Publication: 
2012
Series/Report no.: 
IW-Analysen 81
Abstract: 
Jugendliche mit Behinderungen und funktionalen Beeinträchtigungen haben es schwer, einen Ausbildungsplatz in einem Unternehmen zu bekommen. Sie weisen spezifischen Förderbedarf auf. Dem kommt der Gesetzgeber durch die Zuweisung von Mitteln an die Berufsbildungswerke (BBW) nach, die den Jugendlichen im Rahmen der beruflichen Rehabilitation eine Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf vermitteln. Die Kosten hierfür sind beträchtlich, da die Jugendlichen über die berufsspezifischen Kenntnisse hinaus Erfahrungen sammeln müssen, die ihnen vor allem in den BBW-eigenen Internaten vermittelt werden. Die vorliegende Analyse zeigt auf, dass sich dieser finanzielle Aufwand langfristig lohnt, da die Wertschöpfung der Jugendlichen nach erfolgreichem Berufsabschluss deutlich höher ist als ohne Ausbildung. Hierzu wurden über 1.500 Abgänger der Berufsbildungswerke aus den Abgangsjahren zwischen 1995 und 2008 zu ihrem Ausbildungserfolg, ihrer Karriere und ihrer derzeitigen beruflichen Situation befragt.
Abstract (Translated): 
Teenagers with disabilities and functional impairments find it difficult to obtain a training place in a company. They need specific coaching and support. The government caters for these special needs by allocating funding to dedicated vocational training institutions (Berufsbildungswerke) which give young people training in a recognised trade as part of their vocational rehabilitation. The costs involved are considerable since in addition to the knowledge required for their chosen métier the teenagers must acquire experience. This they do primarily in the vocational training institutions' own boarding schools. The present analysis shows that in the long term this expenditure is a sound investment as the wealth created by these juveniles is considerably higher when they have completed a course of training. The analysis is based on a survey of more than 1,500 young people having left vocational training institutions between 1995 and 2008. They were questioned on the success of their training, their careers and their current employment situation.
ISBN: 
978-3-602-45520-1
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.