Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/181809
Authors: 
Konegen-Grenier, Christiane
Year of Publication: 
2009
Series/Report no.: 
IW-Analysen 48
Abstract: 
Neue wissenschaftliche Erkenntnisse und gut ausgebildete Fachkräfte gewinnen für die wirtschaftliche Entwicklung immer stärker an Bedeutung. Für die Unternehmen wird die Zusammenarbeit mit Hochschulen und Studierenden deshalb zukünftig noch wichtiger. Auf vier Handlungsfeldern bieten die Unternehmen in Deutschland derzeit materielle und personelle Unterstützung: Sie verbessern die Infrastruktur durch Finanzierung von Bauten, Sachspenden und Stiftungsprofessuren. Sie stärken die Forschung durch Aufträge und gemeinsame Projekte. Sie unterstützen die Lehre durch Lehrbeauftragte und durch gemeinsam gestaltete Studiengänge. Und sie fördern Studierende durch Praktikumsmöglichkeiten, studienbegleitende Weiterbildung, Stipendien und Darlehen. Das finanzielle Volumen dieser vier Handlungsfelder dürfte den offiziell ausgewiesenen Betrag von knapp 1,4 Milliarden Euro deutlich übersteigen, denn dieser beinhaltet lediglich die Gelder für Auftragsforschung und Spenden. In vielen Unternehmen stecken die Koordinierung der Handlungsfelder und der Aufbau eines Controllings der Aufwendungen aber noch in den Anfängen. Auch in den meisten Hochschulen wird mit dem Aufbau eines professionellen Fundraisings erst begonnen. Die Politik sollte daher erfolgreiche Kooperationen stärker fördern und den Hochschulen mehr institutionelle Autonomie gewähren.
Abstract (Translated): 
Scientific discoveries and well-trained specialists are becoming more and more important for economic development. For companies, collaboration with universities and their students is acquiring a corresponding weight. Enterprises in Germany currently offer universities material and personnel support in four broad areas: they are improving infrastructure by financing new buildings, making donations in kind and sponsoring professorships; they are encouraging research by awarding contracts and running joint projects; they are strengthening teaching by providing additional lecturers and jointly organising courses; and they are supporting students by offering internships, sandwich courses, scholarships and loans. The financial volume of these four spheres of activity must considerably exceed the official figure of nearly € 1.4 billion, which only reflects the research contracts and donations. Many companies, however, are still in the early stages of coordinating their various activities and installing management accounting systems to monitor expenditures. Similarly, most universities have only just begun to establish professional fundraising operations. Government should therefore enhance successful cooperation and should allow universities more institutional autonomy.
ISBN: 
978-3-602-45442-6
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.