Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/18176
Authors: 
Müller-Krumholz, Karin
Year of Publication: 
2000
Series/Report no.: 
DIW Discussion Papers 206
Abstract: 
Die vierteljährliche volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) ist das wichtigste Analyse- und Prognose-Instrument des Konjunkturforschers. Das DIW stellt dafür schon seit vielen Jahren - in Ergänzung zu den Daten des Statistischen Bundesamtes (StaBu) - ein geschlossenes Kreislaufsystem zur Beobachtung von Entstehung, Verteilung, Verwendung und Umverteilung des gesamtwirtschaftlichen Einkommens (des Bruttoinlandsprodukts) in Form langer Zeitreihen auf vierteljährlicher Basis zur Verfügung. Die allgemeinen Ausführungen zum Konzept und zu den empirischen Grundlagen der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung sollen dem Nutzer helfen, sein Verständnis für die VGR zu verbessern und die Arbeit mit ihr zu erleichtern. Seit April 1999 ist die VGR des StaBu - und damit auch die des DIW- vollständig auf das "Europäische System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen" (ESVG95) ausgerichtet.
Subjects: 
Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung
Bruttoinlandsprodukt
Einkommenskreislauf
ESVG 95
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
597.84 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.