Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/181687
Authors: 
Stracke, Stefan
Martins, Erko
Peters, Birgit K.
Nerdinger, Friedemann W.
Year of Publication: 
2007
Series/Report no.: 
edition der Hans-Böckler-Stiftung 205
Abstract: 
Mit einer Äußerung des Bundespräsidenten Horst Köhler zur Jahreswende 2005/2006 ist wieder Schwung in die öffentliche Debatte um finanzielle Mitarbeiterbeteiligung in Deutschland gekommen. Unter dem Stichwort "Investivlohn" wird seitdem eine Diskussion um eine verbesserte staatliche, v.a. steuerliche Förderung der finanziellen Beteiligung von Mitarbeitern an ihrem Unternehmen geführt. In der Debatte mit Beiträgen aus Politik, Wissenschaft, Tarifparteien und Wirtschaft bleibt aber vielfach unklar, was unter finanzieller Beteiligung und Investivlohn verstanden wird und in welchem Zusammenhang diese Konzepte stehen. Die Literaturstudie analysiert vor allem die von Politik und Tarifparteien präferierten Beteiligungskonzepte und stellt Ideen, Grundlagen und Instrumente der finanziellen Beteiligung und des Investivlohns dar. Wesentliche Entwicklungstrends zur Verbreitung und Bedeutung finanzieller Beteiligung werden zusammengefasst und Schlussfolgerungen für die Unternehmenspraxis diskutiert. Zusätzlich wird ein Überblick über Regelungen und praktische Erfahrungen in Großbritannien, Frankreich und den USA gegeben. Für die Untersuchung wurden einschlägige Veröffentlichungen zum Thema, aktuelle Diskussionsbeiträge aus der Tagespresse sowie Positionspapiere der politischen und überbetrieblichen Akteure gesichtet und mit Blick auf die Fragestellung ausgewertet. Die Studie enthält systematische Verweise auf weiterführende nationale und internationale Literatur.
ISBN: 
978-3-86593-085-9
Document Type: 
Book
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.