Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/181415
Authors: 
Lindner, Tobias
Year of Publication: 
2011
Abstract: 
Die vorliegende Arbeit untersucht die Aufteilung eines Budgets auf mehrere öffentliche Güter mittels einer Abstimmung. Hierzu betrachten wir Abstimmungsregeln, unter denen jeder Agent eine Budgetaufteilung vorschlägt und dann aus diesen Vorschlägen eine Budgetaufteilung (Allokation) bestimmt wird. Von besonderem Interesse ist die Frage, welche Abstimmungsregeln nicht manipulierbar sind, das heißt für keinen Agenten einen Anreiz bieten, eine Allokation vorzuschlagen, die nicht mit seiner präferierten Aufteilung übereinstimmt. Es ist Stand der Wissenschaft, dass - stellt man keine Einschränkungen an die möglichen Präferenzen über Allokationen - es keine nicht manipulierbare Abstimmungsregel geben kann, wenn mehr als zwei öffentliche Güter betrachtet werden. Dieses Resultat besitzt auch dann noch Gültigkeit, wenn man plausible Restriktionen (sogenannte verallgemeinert eingipflige Präferenzen) hinsichtlich der Präferenzen der Agenten annimmt. Im Rahmen dieser Arbeit zeigen wir für mehrere Abstimmungsregeln, dass diese nicht manipulierbar sind, wenn man die Klasse der Präferenzen stärker (nämlich auf metrisch eingipflige Präferenzen) einschränkt. Um ferner zu untersuchen, wie anfällig für Manipulation sowohl diese Verfahren als auch andere Abstimmungsregeln zur Allokation öffentlicher Güter sind, wenn man die weitaus größere Klasse von verallgemeinert eingipfligen Präferenzen betrachtet, wird deren Verhalten im Rahmen einer Simulationsstudie untersucht. Hierzu wird ein mehrere Variablen umfassendes Messkonzept eingeführt, anhand dessen die einzelnen Abstimmungsregeln beurteilt werden. Die Ergebnisse der Simulation zeigen dabei sowohl solche Abstimmungsregeln, die bezüglich des Messkonzepts stark manipulierbar sind, als auch solche Regeln, unter denen das Auftreten und die Effekte von Manipulation gering(er) erscheinen.
Subjects: 
Social Choice Theorie
Manipulierbarkeit
Strategy-Proofness
öffentliche Güter
Simulation
JEL: 
D70
D71
D81
H41
Persistent Identifier of the first edition: 
ISBN: 
978-3-86644-709-7
Creative Commons License: 
https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/
Document Type: 
Book
Document Version: 
Published Version
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.