Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/181414
Autoren: 
Presse, André
Häußner, Ludwig Paul
Köke, Sonja
Datum: 
2011
Reihe/Nr.: 
Impulse aus der Forschung 3
Zusammenfassung: 
Sachzwänge im internationalen Klimaschutz: 1. Weltweit wirksame Begrenzung von Emissionen, 2. Nutzung der Ressource muss einen Preis haben, um Anreiz für sparsamen Umgang zu geben, 3. Pro-Kopf-Lösung (auch von Bundeskanzlerin Merkel gefordert), damit Indien und China mitmachen. Input-Orientierung: Wer Kohle, Öl und Gas in den Wirtschaftskreislauf einspeist muss dazu das Recht zur Emission von 3 (bei Gas 2,5) Tonnen CO2 erworben haben. Die Zertifikate laufen wie Transportdokumente mit.
Schlagwörter: 
Emissionsrechtehandel
Welthunger
Weltgemeinschaftsgüter
Klimawandel
Weltordnungs- und -wirtschaftspolitik
Weltordnungspolitik
Weltwirtschaftspolitik
Persistent Identifier der Erstveröffentlichung: 
ISBN: 
978-3-86644-560-4
Creative-Commons-Lizenz: 
https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/
Dokumentart: 
Book
Dokumentversion: 
Published Version
Nennungen in sozialen Medien:

Datei(en):
Datei
Größe





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.