Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/178083
Authors: 
Harder, Veronika
Peters, Cornelius
Wiegand, Julia
Herrmann, Hayo
Lüth, Hendrik
Bauer, Ben
Ollech, Daniel
Niebuhr, Annekatrin
Bröcker, Johannes
Year of Publication: 
2014
Series/Report no.: 
IAB-Regional. IAB Nord 03/2014
Abstract: 
Analysen des Arbeitsmarktgeschehens zielen in der Regel auf Nettoveränderungen ab, also auf die Salden aus Zu- und Abgängen in Beschäftigung oder Arbeitslosigkeit. Diese Nettoveränderungen haben verglichen mit den entsprechenden Bruttoströmen ein relativ geringes Volumen und lassen keine Rückschlüsse auf den Arbeitsplatzumschlag des regionalen Arbeitsmarktes zu. Eine Analyse des auf dem Arbeitsmarkt ablaufenden "Matching" von Arbeitskräften und offenen Stellen liefert im Gegensatz dazu wichtige Erkenntnisse über die Arbeitsnachfrage, das Arbeitsangebot und mögliche Mismatch-Probleme am Arbeitsmarkt. [...] Die Unterschiede zwischen den Branchen hinsichtlich Beschäftigungsdauer und Bedarfsdeckung nach einem Übergang gehen mit voneinander abweichenden Befunden für verschiedene Personengruppen einher. Es zeigt sich beispielsweise, dass Frauen häufiger als Männer eine Beschäftigung in Branchen mit geringer Bedarfsdeckung (z. B. wie Einzelhandel und Heime) aufnehmen, während Männer eher Übergänge in Branchen mit instabilen Beschäftigungsverhältnissen (z.B. Bau) verzeichnen. Gleichzeitig dauert die von Frauen aufgenommen Beschäftigung tendenziell länger an, sie ist aber seltener bedarfsdeckend. Die Bandbreite der in dieser Studie dargestellten Befunde eröffnet also die Möglichkeit, Beobachtungen zur Beschäftigungsdauer und Bedarfsdeckung nach individuellen Merkmalen der Arbeitsuchenden mit den Charakteristika der für die jeweiligen Personengruppen relevanten Wirtschaftszweige zu verknüpfen.
Subjects: 
Arbeitslosigkeit
Arbeitsuche
Beschäftigungsaufnahme
Dithmarschen
Matching
Übergang
Schleswig-Holstein
Document Type: 
Research Report
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.