Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/178006
Authors: 
Baden, Christian
Schmid, Alfons
Burkert, Carola
Kirchhof, Kai
Schaade, Peter
Year of Publication: 
2005
Series/Report no.: 
IAB-Regional. IAB Hessen 03/2005
Abstract: 
Der Report ist der vierte aus der Befragungswelle 2004 und beschäftigt sich mit der Personalstruktur der Betriebe, die einerseits die Qualifikationsgruppen und andererseits die betrieblichen Führungsebenen beinhaltet. Hierbei ist eine geschlechtsspezifische Betrachtung von besonderem Interesse. Des Weiteren werden künftig erwartete Personalprobleme aus betrieblicher Sicht dargestellt. Die Ausführungen basieren auf der mündlichen Befragung von 1.019 Betrieben in Hessen. Die Ergebnisse wurden auf alle hessischen Betriebe hochgerechnet und sind repräsentativ. Ergebnisse: - Personalstruktur in Hessen 2004 - Frauenanteil an der Gesamtbeschäftigung in Hessen ist gestiegen - Frauen sind in den höherqualifizierten Beschäftigtengruppen in Hessen nur unterdurchschnittlich vertreten - Kaum Veränderungen in der Qualifikationsstruktur in Hessen seit 2002 - Nur 25% der Beschäftigten auf oberster Führungsebene in Hessen sind Frauen - Frauen in oberster Führungsposition sind vor allem bei Großbetrieben die Ausnahme - Auf zweiter Führungsebene steigt der Frauenanteil - Fast 30% der Betriebe in Hessen erwarten künftig Probleme durch hohe Lohnkostenbelastung - Mehr als ein Drittel aller hessischen Großbetriebe sehen künftig einen zu hohen Personalbestand - Produzierendes Gewerbe in Hessen beklagt Nachwuchs- und Fachkräftemangel.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.