Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/177891
Autoren: 
Wagner, Sabrina
Parlow, Anton
Datum: 
2018
Reihe/Nr.: 
Thünen-Series of Applied Economic Theory - Working Paper 154
Zusammenfassung: 
Seit dem Jahr 2012 erfolgte in mehreren europäischen Ländern nach und nach die Einführung des Video-on-Demand Anbieters Netflix. Parallel dazu gingen diese Länder durch die Verabschiedung verschiedener Gesetze verschärft gegen illegales Filesharing vor. Auf Grundlage der jährlichen Daten von acht europäischen Ländern im Zeitraum von 2000 bis 2015 und unter der Verwendung einer Difference in Differences Analyse ermittelt diese Arbeit einen signifikanten und positiven Effekt der Einführung von Netflix auf die Kinonachfrage. Das Vorgehen der Länder gegen Filesharing weist keinen signifikanten Einfluss auf.
Zusammenfassung (übersetzt): 
Since 2012 the video on demand service Netflix has entered many European markets. Parallel to this development, many European countries introduced stricter laws against illegal file sharing. Using annual movie theater data for eight European countries from 2000 to 2015 a casual effect of these two quasi-natural experiments is estimated. We find that the introduction of Netflix actually increases the demand for movie theater tickets. Thus, Netflix may be seen as a complement to the movie theater experience. In contrast, the effect of stricter laws against file sharing has no significant effect on the movie theater demand, i.e. the stricter laws likely lack a strict enforcement.
Schlagwörter: 
Netflix
Movie Theater Demand
Video on Demand Services
JEL: 
L10
L82
Dokumentart: 
Working Paper

Datei(en):
Datei
Größe
1.27 MB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.