Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/177868
Authors: 
Mangels, Kirsten
Wohland, Julia
Year of Publication: 
2018
Citation: 
[Title:] Border Futures - Zukunft Grenze - Avenir Frontière: Zukunftsfähigkeit grenzüberschreitender Zusammenarbeit [Editor:] Pallagst, Karina M. [Editor:] Hartz, Andrea [Editor:] Caesar, Beate [ISBN:] 978-3-88838-409-7 [Series:] Arbeitsberichte der ARL [No.:] 20 [Publisher:] Verlag der ARL [Place:] Hannover [Year:] 2018 [Pages:] 248-285
Abstract: 
Die Sicherung der Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen steht vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und der damit verbundenen Schrumpfung und Alterung der Bevölkerung vor großen Herausforderungen. Ländliche Grenzräume stellen hierbei aufgrund ihrer räumlichen Lage eine besondere Situation dar und haben zusätzliche Herausforderungen zu meistern, wenn sie mit ihren Nachbarn im Bereich der Daseinsvorsorge kooperieren möchten. Der Artikel untersucht die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Bereich der Daseinsvorsorge in ländlichen Teilräumen der Großregion. Als Untersuchungsgebiet dienen die deutschen Gebietskörperschaften an der deutsch-französischen Grenze innerhalb der Großregion. Anhand der Auseinandersetzung mit den Zuständigkeiten und Verständnissen der Daseinsvorsorge in Deutschland und Frankreich, einer knappen Bestandsaufnahme der Daseinsvorsorgebereiche Bildung und Gesundheit, einer schriftlichen Befragung der deutschen Gebietskörperschaften im deutsch-französischen Grenzraum sowie anhand von Projektbeispielen (bspw. INTERREG A - Projekten), sollen Erfolge, Hemmnisse und Chancen grenzüberschreitender Ansätze aufgezeigt werden.
Abstract (Translated): 
In the context of demographic change and the associated shrinking and aging of the population, the safeguarding of services of general interest in rural areas faces great challenges. Rural border areas find themselves in a special situation due to their spatial position, and must overcome additional challenges if they want to cooperate with their neighbours in the provision of services of general interest. The paper investigates cross-border cooperation in the field of services of general interest in rural sub-spaces of the Greater Region. Within the Greater Region, the German regional corporations on the German-French border make up the study area. An analysis of the responsibilities for and understandings of services of general interest in Germany and France, a concise inventory of the education and health services, a written survey of German regional corporations in the German-French border area, and case studies of projects (e.g. INTERREG A projects) are used to demonstrate the successes, problems and opportunities of cross-border approaches.
Subjects: 
Demografischer Wandel
Sicherung der Daseinsvorsorge
ländliche Grenzräume
grenzüberschreitende Ansätze und Projekte
grenzüberschreitende Zusammenarbeit
Großregion
demographic change
safeguarding services of general interest
rural border areas
cross-border approaches and projects
cross-border cooperation
Greater Region
Persistent Identifier of the first edition: 
Creative Commons License: 
http://creativecommons.org/licenses/by-nd/3.0/de/
Document Type: 
Book Part

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.