Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/175136
Authors: 
Boumans, Dorine
Dorn, Florian
Gäbler, Stefanie
Kauder, Björn
Krause, Manuela
Peichl, Andreas
Potrafke, Niklas
Year of Publication: 
2017
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 70 [Year:] 2017 [Issue:] 23 [Pages:] 35-41
Abstract: 
Ein Jahr nach der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika wurden in der Quartalsbefragung des ifo World Economic Survey weltweit Wirtschaftsexperten und in gleicher Form in der November-Umfrage des Ökonomenpanels von ifo und FAZ Professoren für Volkswirtschaftslehre an deutschen Universitäten zur Regierungsarbeit der neuen US-Regierung befragt. Die Einschätzungen beider Panelbefragungen weichen im Mittel kaum voneinander ab. Insgesamt sehen die Befragten beider Expertengruppen mehrheitlich keine positiven Impulse unter Trump. Besonders negativ bewerten die befragten Experten die Auswirkungen der Politik Trumps in den Bereichen Wirtschaft, Umwelt, Gesundheitswesen, soziale Gerechtigkeit, Frieden und Sicherheit sowie internationale Zusammenarbeit. Die Leistung des US-Präsidenten wird von vielen Teilnehmern vielmals sogar noch schlechter eingestuft, als sie es zuvor erwartet haben.
Subjects: 
Wahl
Parteipolitik
Regierungswechsel
Entwicklung
USA
JEL: 
H11
O10
Document Type: 
Article
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.