Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/175071
Authors: 
Frondel, Manuel
Year of Publication: 
2017
Series/Report no.: 
RWI Materialien 121
Abstract: 
Die von privaten und industriellen Verbrauchern in Deutschland zu entrichtenden Strompreise gehören mit zu den höchsten in Europa. Ein wesentlicher Grund dafür ist die Förderung der Erzeugung grünen Stroms via Einspeisevergütungen. Um die Stromkosten-Belastung der Verbraucher nicht weiter zu erhöhen, wurde in jüngster Zeit eine Vielzahl an Vorschlägen unterbreitet, die im Hinblick auf deren Verteilungswirkungen, Umsetzungskosten und politische Realisierbarkeit sowie in Bezug auf die Kostenbelastung für die Industrie und die Auswirkungen auf die Kosteneffizienz, die mit dem künftigen Ausbau der Erneuerbaren verbunden ist, sehr unterschiedlich zu bewerten sind. Die in diesem Beitrag vorgenommene qualitative Bewertung der meistdiskutierten Vorschläge ergibt, dass alle mehr oder weniger große Mängel bezüglich der hier angelegten Kriterien aufweisen. Vor diesem Hintergrund ist die Politik gefordert, ihre Erneuerbaren-Ziele grundsätzlich zu überdenken und die Kosteneffizienz des weiteren Ausbaus der erneuerbaren Energien zu erhöhen, um so künftige Strompreisanstiege zu dämpfen.
Subjects: 
Verteilungswirkungen
Kosteneffizienz
JEL: 
D12
D22
ISBN: 
978-3-86788-837-0
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
172.92 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.