Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/173133
Authors: 
Behm, Philipp
Year of Publication: 
2017
Series/Report no.: 
DSi kompakt 29
Abstract: 
Das Vereinigte Königreich wird die Europäische Union verlassen. Dies wird die EU verändern. Zunächst steht die politisch aufgeladene Frage nach einer Einmalzahlung ("Schlussrechnung") der Briten an die Union im Vordergrund. Auf lange Sicht bedeutsamer sind jedoch die strukturellen Veränderungen, die der Austritt eines der größten Nettozahler aus der EU auslösen wird. Die strukturelle Lücke im Haushalt der EU durch höhere Beiträge zu finanzieren, ist aus Sicht der deutschen Steuerzahler inakzeptabel und in der Union hoch umstritten. Der Brexit ist Notwendigkeit und Chance, die Aufgaben und Ausgaben der EU zu überprüfen und die EU zu reformieren. Im Folgenden werden die erwarteten fiskalischen Effekte der aktuellen Szenarien des Brexit und der Verhandlungen der EU-27 dargestellt.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
565.86 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.