Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/172851
Authors: 
Vanella, Patrizio
Year of Publication: 
2017
Series/Report no.: 
Hannover Economic Papers (HEP) 597
Abstract: 
Für eine adäquate Prognose der zukünftigen Bevölkerung auf Basis von Kohorten-Komponenten-Methoden ist eine geschlechter- und altersspezifische Betrachtung erforderlich, da ansonsten die zukünftige Struktur der Bevölkerung nicht korrekt bestimmt werden könnte. Da altersspezifische demografische Größen untereinander allerdings hochkorreliert sind und zusammen einen hoch-dimensionalen Komplex bilden, bedarf es einer Methodik, die sowohl die Korrelationen zwischen den Zufallsvariablen einbezieht, als auch die effektive Dimension des Prognoseproblems verrin-gert. Die Hauptkomponentenanalyse dient beiden Zwecken simultan. Ziel dieses Beitrages ist die an Anwender aus dem Bereich der Bevölkerungswissenschaften ge-richtete Vorstellung der Hauptkomponentenanalyse aus mathematisch-statistischer Sicht. Zudem wird auf Grundlagen der Zeitreihenanalyse eingegangen, die für eine korrekte stochastische Prog-nose unerlässlich sind. Die Anwendung wird anhand der Prognose ausgewählter alters- und ge-schlechtsspezifischer Mortalitäts- und Fertilitätsraten inklusive Prognoseintervallen für Deutsch-land, Italien und Österreich illustriert.
Subjects: 
Quantitative Bevölkerungswissenschaften
Multivariate Verfahren
Prognostik
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
713.17 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.