Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/172495
Autoren: 
Droß, Patrick J.
Fräßdorf, Mathis
Kubaty, Paul
Naujoks, Julian
Datum: 
2017
Quellenangabe: 
[Editor:] Kratzke, Jonas [Editor:] Heuveline, Vincent [Title:] E-Science-Tage 2017: Forschungsdaten managen [ISBN:] 978-3-946531-75-3 [Place:] Heidelberg [Publisher:] heiBOOKS [Year:] 2017 [Pages:] 31-42
Zusammenfassung: 
Diverse Empfehlungen und Richtlinien von Forschungsförder- und Wissenschaftsorganisationen verdeutlichen die Bedeutung der Nachnutzung von Forschungsdaten. Die Forderung nach Open Data – also der Archivierung, Veröffentlichung und Nachnutzung von Forschungsdaten – wird immer lauter. Stellvertretend für die Sozial- und Wirtschaftswissenschaften rekonstruiert der Beitrag am Beispiel des Repositoriums SowiDataNet zentrale Anforderungen für den Aufbau einer neuen Forschungsdateninfrastruktur mit dem Ziel des Data Sharings. Drei Aspekte müssen besonders berücksichtigt werden: Fachspezifische Besonderheiten, institutionelle Bedürfnissen und nicht zuletzt die subjektiven Bedenken aus dem Forschungsalltag der Wissenschaftler/innen.
Schlagwörter: 
Forschungsdaten
Open Data
Repositorium
Sozialwissenschaften
Wirtschaftswissenschaften
Persistent Identifier der Erstveröffentlichung: 
Creative-Commons-Lizenz: 
https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de
Dokumentart: 
Book Part

Datei(en):
Datei
Größe





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.