Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/171426
Authors: 
Grimm, Christian
Year of Publication: 
2016
Series/Report no.: 
ICAE Working Paper Series 51
Abstract: 
Gegenstand dieses Artikels ist eine Analyse von Grundsatzprogrammen ausgewaehlter oesterreichischer Parteien vor dem Hintergrund einer historisch gewachsenen hegemonialen Vormachtstellung des Neoliberalismus. Ziel der Analyse ist es herauszufinden, inwieweit inhaltliche Veraenderungen in den Programmatiken durch die neoliberale Wende in den spaeten 1970er Jahren beguenstigt wurden. Die Feststellung der Orientierung an neoliberalen Begrifflichkeiten und Inhalten erfolgt durch eine vergleichende Laengsschnittanalyse. Dabei wird das jeweils aktuelle mit einem frueheren Programm, welches noch nicht in die neoliberale Epoche faellt, an Hand der vier Dimensionen Marktbild, Menschenbild, Wettbewerbs- und Wirtschaftspolitik und wohlfahrtsstaatliches Engagement, gegenuebergestellt.
Subjects: 
Marktliberale Prinzipien
Neoliberales Hegemonialprojekt
Oesterreichische Parteiprogrammatiken
Wirtschaftspolitische Wirkungsmacht oekonomischer Theorien
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.