Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/171265
Authors: 
Ahci, Rukiye
Bräutigam, Christoph
Cirkel, Michael
Year of Publication: 
2017
Series/Report no.: 
Forschung Aktuell, Institut Arbeit und Technik (IAT), Gelsenkirchen 10/2017
Abstract: 
Ziel der Studie war es, die Bedarfe und Bedürfnisse älterer Türkeistämmiger in Deutschland im Hinblick auf das Leben im Alter zu erheben. Erstmals liegen damit repräsentative Daten zu den Pflege- und Wohnvorstellungen dieser Zielgruppe vor. Die Offenheit gegenüber professioneller Pflege, aber auch gegenüber Wohn- und Betreuungsalternativen bei Pflegebedarf ist weitaus größer, als häufig vermutet. Bei den Pflegebedürftigen selbst sind die Akzeptanz und auch die Einsicht in die Notwendigkeit und den Nutzen einer professionellen Versorgung am höchsten. Neben der eigenen Betroffenheit spielt die individuelle Wertehaltung eine Rolle. Es gibt große Informationsdefizite: ambulante und stationäre Angebote der Pflege sind bei älteren Migranten wenig bekannt, dies gilt umso mehr für den Bereich der innovativen Wohnmöglichkeiten auch bei Hilfs- und Pflegebedürftigkeit im Alter. Muttersprachliches und kulturkompetentes Betreuungs- und Pflegepersonal in einer Pflege-/Demenz-WG ist ein wesentlicher Qualitätsfaktor bei spezifischen Wohnangeboten.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
270.66 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.