Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/170446
Authors: 
Hielscher, Stefan
Year of Publication: 
2015
Series/Report no.: 
Diskussionspapier 2015-13
Abstract: 
This paper sketches a plan for developing a conceptual framework capable of reconstructing and analyzing the recorded history of CSR practice in the context of economic history. To this end, the paper combines Axel Leijonhufvud’s conceptual thoughts on the economic conditions during and after the three major milestones in the development of modern market economies—i.e. the Commercial Revolution in the Late Middle Ages, the Industrial Revolution in the modern era and the Next Industrial Revolution of today—with North et al.’s considerations on the relevance of social orders to control violence in historical societies, which address the interdependence of the economy and politics. Building upon these two dimensions, I will argue that measuring the economic conditions against the working properties of the relevant historical social order allows for three important implications for the societal role of business in the respective period, including the world of today. Finally, the paper outlines possible avenues of a research program, including both empirical and conceptual research, which illustrates the framework’s heuristic function with concrete case studies.
Abstract (Translated): 
Dieser Beitrag entwickelt den Grundriss einer Konzeption für die systematische Rekonstruktion und Untersuchung der gesellschaftlichen Rolle von Unternehmen im historischen Kontext. Zu diesem Zweck verbindet die Konzeption die Überlegungen von Axel Leijonhufvud über die ökonomischen Wertschöpfungsbedingungen während der drei wichtigsten historischen Meilensteine in der Entwicklung moderner Marktwirtschaften – der kommerziellen Revolution im Hochmittelalter, der Industriellen Revolution in der Moderne und der gegenwärtigen Digitalen Revolution – mit der Konzeption ‚Sozialer Ordnungen’ von Douglass C. North (und Koautoren), die auf die Interpendenz von Wirtschaft und Politik in verschiedenen historischen Gesellschaftsformationen abzielt. Darauf aufbauend wird argumentiert, dass sich die gesellschaftliche Rolle von Unternehmen aus den jeweils vorherrschenden ökonomischen Wertschöpfungsbedingungen und der jeweils relevanten historischen Gesellschaftsformation ergibt, so dass die gesellschaftliche Rolle von Unternehmen als Residuum dieser beiden Dimensionen interpretiert werden kann. Der Beitrag endet mit einem Ausblick für ein Forschungsprogramm, das die heuristische Qualität dieser Konzeption mit Hilfe empirischer und konzeptioneller Forschung verdeutlicht.
Subjects: 
Societal Role of Business
Economic History
Commercial Revolution
Industrial Revolution
Digital Revolution
Gesellschaftliche Rolle von Unternehmen
CSR
Wirtschaftsgeschichte
Kommerzielle Revolution
Industrielle Revolution
Digitale Revolution
Persistent Identifier of the first edition: 
ISBN: 
978-3-86829-811-6
Document Type: 
Working Paper
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size
401.83 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.