Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/170218
Authors: 
Fanghänel, Antje
Weber, Michael
Year of Publication: 
2017
Citation: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 24 [Year:] 2017 [Issue:] 2 [Pages:] 37-40
Abstract: 
Seit 2010 tragen Ausländer zunehmend zum Beschäftigungsaufschwung in den ostdeutschen Flächenländern bei. Im vorliegenden Beitrag wird die Entwicklung nach Herkunftsländern vor dem Hintergrund der institutionellen und ökonomischen Rahmenbedingungen der letzten Jahre betrachtet. Demnach hat sich die Beschäftigungsdynamik der Ausländer mit der 2011 bzw. 2014 erlangten Arbeitnehmerfreizügigkeit für die osteuropäischen EU-Mitgliedsstaaten beschleunigt. Sie wurde zudem begünstigt von der aktuell guten Arbeitsmarktsituation in Deutschland.
Subjects: 
Arbeitsmigranten
Ausländer
Arbeitskräfte
Beschäftigungssicherung
Arbeitsmarktpolitik
Ostdeutschland
JEL: 
F22
J61
O15
O10
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.