Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/170157
Authors: 
Lehmann, Robert
Nauerth, Jannik A.
Ragnitz, Joachim
Weber, Michael
Year of Publication: 
2016
Citation: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 23 [Year:] 2016 [Issue:] 1 [Pages:] 11-20
Abstract: 
Die reale Wirtschaftsleistung Ostdeutschlands (mit Berlin) dürfte im vergangenen Jahr um 1,6 % expandiert sein und im laufenden Jahr nochmals um 1,8 % kräftig wachsen. Im Freistaat Sachsen dürfte das Wirtschaftswachstum in beiden Jahren mit Wachstumsraten von 1,9 % bzw. 2,0 % sogar noch etwas kräftiger ausfallen. Gestützt wird der Aufschwung weiterhin von den binnenwirtschaftlichen Kräften, insbesondere dem privaten Konsum. Zusätzlich dürften im laufenden Jahr staatliche Leistungen aufgrund der Flüchtlingsmigration kräftig ausgeweitet und bislang aufgeschobene Investitionen nachgeholt werden. Auch die Arbeitsmarktdynamik dürfte sich im Prognosezeitraum wieder beschleunigen.
Subjects: 
Konjunktur
Konjunkturprognose
Wirtschaftslage
Ostdeutschland
Sachsen
JEL: 
O10
Document Type: 
Article
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.