Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/170084
Authors: 
Lehmann, Robert
Ragnitz, Joachim
Weber, Michael
Year of Publication: 
2014
Citation: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 21 [Year:] 2014 [Issue:] 4 [Pages:] 11-17
Abstract: 
Die Konjunktur in Ostdeutschland (mit Berlin) und Sachsen hat zu Jahresbeginn kräftig Fahrt aufgenommen. Und das Tempo dürfte sich im Prognosezeitraum erhöhen. Mit 1,8% in 2014 und 2,0% im kommenden Jahr wird das reale Bruttoinlandsprodukt Ostdeutschlands voraussichtlich kräftig steigen. Im Freistaat wird das Wachstum voraussichtlich 1,9% bzw. 2,1% betragen. Damit folgt das konjunkturelle Verlaufsbild der ostdeutschen Bundesländer jenem von Deutschland insgesamt, wenngleich das hiesige Wirtschaftswachstum etwas geringer ausfallen dürfte.
Subjects: 
Konjunktur
Konjunkturprognose
Eirtschaftslage
Neue Bundesländer
Sachsen
JEL: 
O10
Document Type: 
Article
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.