Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/170064
Authors: 
Eck, Alexander
Steinbrecher, Johannes
Year of Publication: 
2014
Citation: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 21 [Year:] 2014 [Issue:] 1 [Pages:] 33-35
Abstract: 
Das Sächsische Staatsminiterium der Finanzen hat das ifo Institut mit einer jährlichen Projektionsrechnung für die ordentlichen Einnahmen des Freistaates Sachsen bis zum Jahr 2025 beauftragt. Die Ergebnisse basieren in der kurzen Frist auf der angepassten Steuerschätzung des Freistaats Sachsen und in der langen Frist auf einer Potenzialschätzung zum Bruttoinlandsprodukt der Niederlassung Dresden des ifo Instituts. Im vorliegenden Artikel stellen die Autoren die Ergebnisse der aktuellen Projektionsrechnung auf Basis der Steuerschätzung vom November 2013 dar und vergleichen diese mit den Ergebnissen auf Basis der Steuerschätzung vom Mai 2013, welche auch in der Mittelfristigen Finanzplanung des Freistaates Sachsen ausgewiesen werden. Langfristig sind beide Projektionsrechnungen sehr ähnlich: Insbesondere durch das Abschmelzen ostspezifischer Transfers wird es bis zum Jahr 2025 real zu einem deutlichen Einnahmerückgang im Freistaat Sachsen kommen.
Subjects: 
Steueraufkommen
Öffentliche Finanzwirtschaft
Öffentliche Finanzplanung
Sachsen
JEL: 
H11
H20
H60
Document Type: 
Article
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.