Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/169964
Authors: 
Nierhaus, Wolfgang
Year of Publication: 
2011
Citation: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 18 [Year:] 2011 [Issue:] 4 [Pages:] 33-34
Abstract: 
Das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt ist in Sachsen im ersten Vierteljahr 2011 um 5,0% gestiegen, die preis - bereinigte Bruttowertschöpfung um 5,2% (vgl. Tab. 1). Am kräftigsten hat die Produktion im Baugewerbe zugelegt (23,0 %). Mit einer Zuwachsrate von 14,3 % expandierte aber auch die Ausbringung im Produzierenden Gewerbe (ohne Bau) sehr deutlich. Merklich zugenommen hat zudem die Wertschöpfung im Handel, Gastgewerbe und Verkehr sowie im Sektor Finanzierung, Vermietung und unternehmensnahe Dienstleistungen. In beiden Wirtschaftsbereichen stieg die Wertschöpfung um jeweils 2,0%. Das geringste Plus verzeichneten die öffentlichen und privaten Dienstleister (0,4 %). Die Trend-Konjunktur-Komponente des preisbereinigten Bruttoinlandsprodukts zeigt weiter deutlich nach oben.
Subjects: 
Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung
Aggregation
Sachsen
JEL: 
H61
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.