Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/169857
Authors: 
Kriese, Mandy
Year of Publication: 
2008
Citation: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 15 [Year:] 2008 [Issue:] 5 [Pages:] 3-13
Abstract: 
Bis zum Jahr 2020 werden die Fördermittel, die dem Freistaat Sachsen zur Verfügung stehen, erheblich abschmelzen. Der Rückgang der Finanzmittel fällt in Sachsen in eine Periode starker demographischer Verschiebungen. Da die Einnahmen der öffentlichen Haushalte zu großen Teilen an der Einwohnerzahl orientiert sind, führt der Bevölkerungsrückgang ebenfalls zu Einnahmeverlusten. Aufgrund dieser Entwicklungen gewinnt eine effiziente Verwendung der verbleibenden Mittel durch die öffentlichen Haushalte bei allen Akteuren in Sachsen zunehmend an Bedeutung. Der vorliegende Beitrag erläutert ein mögliches Verfahren zur Effizienzmessung und zeigt am Beispiel der Gemeinden in Sachsen, wie es bei öffentlichen Haushalten angewendet werden kann
Subjects: 
Öffentlicher Sektor
Gemeindefinanzen
Sachsen
JEL: 
H11
H41
H70
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.