Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/169830
Authors: 
Sarrazin, Thilo
Year of Publication: 
2007
Citation: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 14 [Year:] 2007 [Issue:] 6 [Pages:] 23-29
Abstract: 
Die Finanzverteilung im Bundesstaat Deutschland ist in ihrer heutigen Ausgestaltung und Funktionsweise schon aufgrund ihrer hohen Komplexität weder transparent noch nachvollziehbar. Die Bürger haben einen Anspruch darauf, dass sich dieses ändert. Sie dürfen von ihrem Staat ein konsistentes Steuer- und Abgabensystem erwarten, eine aufgabenadäquate Finanzausstattung aller staatlichen Ebenen und ein funktionsfähiges politisches Entscheidungssystem. Der größte Vorteil des in diesem Beitrag vorgeschlagenen Modells ist, dass es extrem einfach ist: Es gibt klare Kompetenzen des Bundes und der Länder, Resultate können besser zugeordnet werden. Die Länder haben eine verlässliche Finanzordnung.
Subjects: 
Öffentliche Finanzwirtschaft
Finanzpolitik
Finanzverwaltung
Teilstaat
Länderfinanzen
Deutschland
JEL: 
E62
H77
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.