Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/169828
Authors: 
Nierhaus, Wolfgang
Year of Publication: 
2007
Citation: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 14 [Year:] 2007 [Issue:] 6 [Pages:] 12-16
Abstract: 
Die deutsche Wirtschaft befindet sich nach wie vor in einem kräftigen Aufschwung. Allerdings dämpft die restriktive Finanzpolitik die Inlandsnachfrage, insbesondere den privaten Konsum erheblich. Hinzu kommen der erneute Anstieg des Ölpreises und die Aufwertung des Euro. Zudem bewirken die jüngsten Turbulenzen an den Finanzmärkten voraussichtlich einen weiteren Dämpfer für die Konjunktur. Trotz der konjunkturellen Abschwächung sind die Auftriebskräfte weiterhin intakt. Eine Reihe von Indikatoren sprechen dafür, dass die Konjunktur wieder Fahrt aufgenommen hat. Alles in allem dürfte das reale Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2007 um 2,6% steigen.
Subjects: 
Konjunktur
Konjunkturprognose
Wirtschaftslage
Deutschland
JEL: 
O10
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.