Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/1698
Authors: 
Stehn, Jürgen
Year of Publication: 
1997
Citation: 
[Journal:] Die Weltwirtschaft [ISSN:] 0043-2652 [Publisher:] Springer [Place:] Heidelberg [Year:] 1997 [Issue:] 4 [Pages:] 430-444
Abstract: 
In den letzten Monaten ist die Frage der künftigen Ausgestaltung der Umsatzbesteuerung im Binnenmarkt erneut in den Blickpunkt der wirtschaftspolitischen Diskussion geraten. Das ursprünglich bis zum Ende des Jahres 1996 terminierte Übergangssystem der Umsatzbesteuerung im europäischen Binnenmarkt wurde auf unbestimmte Zeit verlängert, da die EUKommission kein konsensfähiges Konzept der zukünftigen Umsatzbesteuerung vorlegen konnte. Ziel dieses Beitrags ist es, ökonomisch sinnvolle Alternativen zum gegenwärtigen Übergangssystem aufzuzeigen. Nach einer Darstellung und kritischen Würdigung des Übergangssystems werden mit dem Gemeinschaftsprinzip, dem Ursprungslandprinzip und einem Verkaufssteuersystem drei alternative Konzepte der künftigen Umsatzbesteuerung in der EU diskutiert.
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.