Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/169768
Authors: 
Engelmann, Sabine
Year of Publication: 
2005
Citation: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 12 [Year:] 2005 [Issue:] 6 [Pages:] 3-9
Abstract: 
Die Außenhandelsverflechtungen Sachsens haben in den letzten Jahren stetig zugenommen. Werden Güter aus der gleichen Produktgruppe sowohl im- als auch exportiert, wird von intraindustriellem Handel gesprochen. Stammen die im- bzw. exportierten Güter hingegen aus unterschiedlichen Produktgruppen, so spricht man von interindustriellem Handel. Im Rahmen dieses Beitrags wird untersucht, inwieweit die sächsische Wirtschaft durch inter- bzw. intraindustriellen Außenhandel gekennzeichnet ist. Die Analyse zeigt, dass die sächsische Wirtschaft stärker durch intraindustriellen Außenhandel geprägt ist als durch interindustriellen Handel.
Subjects: 
Intraindustrieller Handel
Sachsen
JEL: 
F10
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.