Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/169756
Authors: 
Nierhaus, Wolfgang
Year of Publication: 
2005
Citation: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 12 [Year:] 2005 [Issue:] 3 [Pages:] 18-24
Abstract: 
Die deutsche Wirtschaft befindet sich im Frühjahr 2005 in einer konjunkturellen Schwächephase, die im Lauf dieses Jahres allmählich überwunden werden dürfte. Die dämpfenden Einflüsse seitens der hohen Ölpreise lassen nach, und die retardierenden Effekte der vorangegangenen Aufwertung des Euro laufen aus. Zudem setzt sich die Expansion der Weltwirtschaft in zügigem Tempo fort. Das reale Bruttoinlandsprodukt wird in diesem Jahr um 0,7 % zunehmen. Im Jahr 2006 dürfte der Anstieg 1,5% betragen. Auf dem Arbeitsmarkt wird die Entwicklung noch geraume Zeit durch die Umsetzung der Hartz-IVReformen geprägt. Nach der Jahresmitte 2005 dürfte es zu einem kräftigen Rückgang der Arbeitslosenzahl kommen, der auch im nächsten Jahr anhält. Die Beschäftigungslage wird sich allerdings nur leicht verbessern.
Subjects: 
Konjunktur
Wirtschaftslage
Deutschland
JEL: 
O10
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.