Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/169751
Autoren: 
Fester, Thomas
Seitz, Helmut
Datum: 
2005
Quellenangabe: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 12 [Year:] 2005 [Issue:] 2 [Pages:] 19-32
Zusammenfassung: 
In den letzten Jahren konnte ein massiver Einbruch bei den kommunalen Investitionen in Ostdeutschland beobachtet werden. Im vorliegenden Beitrag wird gezeigt, dass dieser Einbruch unabhängig von der Wirtschaftskraft der Kommunen stattfand und in engem Zusammenhang mit dem Rückgang der Zuweisungen an die Kommunen betrachtet werden muss. Trotz erfolgter Konsolidierungsbemühungen ist zudem immer noch ein zu hoher kommunaler Personalbestand feststellbar, woraus sich weiterer Handlungsbedarf ergibt.
Schlagwörter: 
Infrastruktur
Gemeindefinanzen
Kommunale Investition
Haushaltskonsolidierung
Personalbestand
Neue Bundesländer
JEL: 
H54
H61
R51
Dokumentart: 
Article

Datei(en):
Datei
Größe





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.