Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/169696
Authors: 
Fester, Thomas
Thum, Marcel
Year of Publication: 
2003
Citation: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 10 [Year:] 2003 [Issue:] 5 [Pages:] 36-45
Abstract: 
Der demographische Wandel belastet nicht nur die Gesetzliche Rentenversicherung. Auch im Pensionssystem der Beamten kommen auf die Steuerzahler drastich steigende finanzielle Belastungen zu. Gerade die neuen Bundesländer werden - wie der Artikel am Beispiel Sachsens verdeutlicht - besonders vom Anstieg der Pensionslasten betroffen sein. Die Pensionsbelastungen in Sachsen würden ohne Reformen von heute 25 Mill. Euro bis ins Jahr 2040 auf über 1,2 Mrd. Euro ansteigen. Um die Handlungsfähigkeit der öffentlichen Hand bei Investitionen für die Zukunft zu sichern, sind sowohl Reformen im Pensionssyste wie auch weitere Einsparungen in anderen Bereichen unumgänglich.
Subjects: 
Ruhegehalt
Alternde Bevölkerung
Bevölkerungsentwicklung
Sachsen
JEL: 
H55
H60
J11
J21
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.