Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/169689
Authors: 
Grundig, Beate
Year of Publication: 
2003
Citation: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 10 [Year:] 2003 [Issue:] 4 [Pages:] 32-34
Abstract: 
Als einzigem Bundesland ist die Arbeitslosigkeit in Sachsen im Vorjahrsvergleich zurückgegangen. Saisonbereinigt nimmt sie seit drei Monaten ab. Hinter dem Rückgang stehen Impulse für die Bauwirtschaft durch die Beseitigung der Flutschäden aber auch die konsequente Anwendung der neuen Vorruhestandsregelung. Der Rückgang trat ein, obwohl über die arbeitsmarktpolitischen Instrumente – wie auch in den Vormonaten – weniger, sonst arbeitslose Menschen am zweiten Arbeitmarkt beschäftigt wurden.
Subjects: 
Arbeitsmarkt
Sachsen
Arbeitslosigkeit
Arbeitskräfte
JEL: 
J21
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.