Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/169687
Authors: 
Nierhaus, Wolfgang
Meister, Wolfgang
Sturm, Jan-Egbert
Year of Publication: 
2003
Citation: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 10 [Year:] 2003 [Issue:] 4 [Pages:] 5-24
Abstract: 
Die Aktualisierung der ifo Konjunkturprognose vom 24. Juni 2003 trägt den veränderten finanzpolitischen Rahmendaten (z. B. Vorziehen der Steuerreform, vorgesehene Reform des Gesundheitswesens) sowie den neuesten Ergebnissen des ifo Konjunkturtests Rechnung. Im kommenden Jahr wird die Konjunktur wieder stärker werden. Das reale Bruttoinlandsprodukt dürfte im Verlauf des Jahres 2004 um 1 3/4 % steigen. Dies ist etwas mehr als die Trendwachstumsrate. In Ostdeutschland (neue Bundesländer ohne Berlin) wird die gesamtwirtschaftliche Produktion 2003 und 2004 stärker zunehmen als in Westdeutschland. Auf dem Arbeitsmarkt wird sich die Erholung 2004 noch nicht auswirken.
Subjects: 
Konjunktur
Wirtschaftslage
Deutschland
EU-Staaten
JEL: 
O10
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.