Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/169673
Authors: 
Blum, Ulrich
Leibbrand, Frank
Year of Publication: 
2003
Citation: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 10 [Year:] 2003 [Issue:] 2 [Pages:] 17-28
Abstract: 
Aufgrund der durch Basel II veränderten Kreditvergabepraxis werden sich die Kreditkonditionen in erheblichem Maße stärker spreizen. "Schlechte" Unternehmen müssen im Vergleich zu "guten" Unternehmen mit hohen Kreditzinsen rechnen. Die stärkere Spreizung ist in erster Linie auf die verbesserte Basis der Banken für die Einschätzung der Kreditrisiken des einzelnen Unternehmens über ein ausgefeiltes Ratingsystem zurückzuführen. Insbesondere der Mittelstand hat diese Problematik nicht hinreichend erkannt. In diesem Beitrag wird die Notwendigkeit eines wirtschaftspolitischen Eingreifens gezeigt, um negative Beschäftigungseffekte zu vermeiden.
Subjects: 
Kreditgeschäft
Mittelstand
Kreditwürdigkeit
Unternehmen
Sachsen
JEL: 
E52
G21
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.