Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/169644
Authors: 
Gerstenberger, Wolfgang
Year of Publication: 
2002
Citation: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 09 [Year:] 2002 [Issue:] 4 [Pages:] 3-5
Abstract: 
Im Zentrum des Hefts steht die Konjunkturprognose. Die Erarbeitung erfolgte unter besonders schwierigen Bedingungen. Die Konjunktursignale waren dissonant und irritierend. Weshalb trotz der Massierung von schlechten Nachrichten an der Prognose eines Aufschwungs im zweiten Halbjahr festgehalten wurde, hängt damit zusammen, dass sich die monetären Rahmenbedingungen für eine Erholung der Binnennachfrage eher noch verbessert haben.
Subjects: 
Konjunktur
Konjunkturprognose
Geschäftslage
Deutschland
JEL: 
E37
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.