Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/169629
Authors: 
Gerstenberger, Wolfgang
Year of Publication: 
2002
Citation: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 09 [Year:] 2002 [Issue:] 2 [Pages:] 3-4
Abstract: 
Tschechien zählt zu den wichtigsten Wirtschaftspartnern Sachsens und bietet, insbesondere im Zusammenhang mit seinem EU-Beitritt, die Aussicht auf wachsende Märkte. Vor allem die kleinen und mittelständischen Unternehmen der sächsischen Wirtschaft begegnen jedoch der Osterweiterung mit Skepsis. Um Risken abzuwenden wäre aber Initiative statt Reserviertheit gefragt.
Subjects: 
EU-Erweiterung
Aufstrebende Märkte
Klein- und Mittelunternehmen
Tschechische Republik
Deutschland
JEL: 
F10
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.