Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/169606
Autoren: 
Nierhaus, Wolfgang
Datum: 
2001
Quellenangabe: 
[Journal:] ifo Dresden berichtet [ISSN:] 0945-5922 [Volume:] 08 [Year:] 2001 [Issue:] 5 [Pages:] 9-13
Zusammenfassung: 
Vielfach wird befürchtet, dass es im Vorfeld bzw. spätestens bei der Bargeld-Einführung des Euro zu "verdeckten Preiserhöhungen" kommt. Die bisher zu verzeichnenden Preissteigerungen in Deutschland lassen sich gut durch andere Faktoren erklären. Der Euro-Umstellung sind sie - wenn überhaupt - nur zu einem geringen Teil zurechnen. Auch in den restlichen Monaten des Jahres dürften von der Euro-Einführung in Deutschland keine gravierenden Inflationsimpulse ausgehen.
Schlagwörter: 
Neue Bundeslaender
WIRTSCHAFTSLAGE
ARBEITSMARKT
JEL: 
E31
E50
Dokumentart: 
Article
Nennungen in sozialen Medien:

Datei(en):
Datei
Größe





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.