Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/167683
Authors: 
Holst, Elke
Friedrich, Martin
Year of Publication: 
2017
Series/Report no.: 
DIW Berlin: Politikberatung kompakt 121
Abstract: 
[Einführung] Obwohl Frauen bei den Bildungsabschlüssen Männer längst eingeholt und teilweise sogar überholt haben, sind die Gender Gaps in Führungspositionen in Deutschland noch erheblich. Der Führungskräfte-Monitor 2017 berichtet über Stand und Entwicklung des Anteils von Frauen in Führungspositionen sowie über die Arbeits- und Lebensumstände von Führungskräften in der Privatwirtschaft in Deutschland. Führungskräfte werden hier eher breit gefasst, zu ihnen zählen auch Personen in hochqualifizierten Tätigkeiten. Damit sollen etwa auch jene erfasst werden, die Fachkarrieren machen. Die vorgestellten 9 Kerngrößen und 52 Einzelindikatoren beruhen auf Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) (V.32) (Wagner et al. 2008). Ergänzt werden sie durch einen neunten Kernindikator, zur Besetzung von Spitzengremien großer Unternehmen in Deutschland (2006–2016) mit Frauen und Männern. Sekundärdatenanalysen aus anderen nationalen und internationen Studien runden den Bericht ab.1 Die neueste Aktualisierung deckt erstmalig einen Untersuchungszeitraum von 20 Jahren ab und stellt die Entwicklung besonders wichtiger Indikatoren seit dem Jahr 1995 dar. Damit knüpft der Führungskräfte-Monitor 2017 an frühere Updates an: 2001–2013 (Holst, Busch-Heizmann, und Wieber 2015) 2001–2010 (Holst, Busch & Kröger 2012), 2001–2008 (Holst & Busch 2010). Der erste Bericht umfasste die Jahre 2001 bis 2006 (Holst et al. 2009). [...]
ISBN: 
978-3-946417-13-2
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.