Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/167434
Autoren: 
Rave, Tilmann
Datum: 
2016
Reihe/Nr.: 
ifo Forschungsberichte 74
Zusammenfassung: 
Im Rahmen der deutschen Energiewende gibt es auf lokaler und regionaler Ebene verschiedene Ansätze neue Formen der Energieversorgung zu etablieren und Energieeffizienz und Energieeinsparung zu fördern. Unklar ist, inwiefern diese Ansätze Ähnlichkeiten aufweisen und ggf. für die Erreichung energie- und klimapolitischer Ziele übergeordneter föderaler Ebenen nutzbar gemacht werden können. Zentral für diese Studie ist daher die Frage, inwiefern und (wenn ja) aus welchen Gründen und auf welche Weise sich innovative Politikmaßnahmen und –konzepte oder bestimmte Teile davon im Energiebereich unter den Kommunen und ihren Stadtwerken ausbreiten (Diffusion). In Form von Fallstudien werden dazu explizit München, Regensburg und Schönau im Schwarzwald untersucht. Die Fallstudien zeigen, dass die Energie- und Klimapolitik beträchtlich zwischen den Kommunen variiert und die Diffusion innovativer Politiken institutionell und faktisch relativ stark beschränkt ist. Dennoch geben alle drei Fallstudien verschiedene Anhaltspunkte, dass Politikinnovationen diffundieren. Dies erfolgt zum Teil über Städtenetzwerke und Verbände/ Bündnisse, vielfach aber auch ad-hoc, in einem informellen Rahmen und über persönliche Verbindungen auf administrativer oder politischer Ebene zwischen den Kommunen.
Schlagwörter: 
Energieeinsparung
Energiepolitik
Klimapolitik
Energieversorgung
Kommunale Energiewirtschaft
Energiewirtschaft
Reform
Innovationsdiffusion
Deutschland
JEL: 
Q30
Q32
Q42
Q50
Q55
Q56
Q57
ISBN: 
978-3-95942-016-7
Dokumentart: 
Research Report
Nennungen in sozialen Medien:

Datei(en):
Datei
Größe





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.