Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/167376
Authors: 
Parsche, Rüdiger
Baretti, Christian
Langmantel, Erich
Year of Publication: 
2002
Series/Report no.: 
ifo Forschungsberichte 11
Abstract: 
Die Studie untersucht, wie der Soziallastenansatz in Rheinland-Pfalz künftig ausgestaltet sein sollte. Es wird dargestellt, daß eine Orientierung an den tatsächlichen Mehrausgaben der Gebietskörperschaften nicht anreizkompatibel ist und daher nicht sinnvoll erscheint. Ein künftiger Ansatz sollte auf Indikatoren beruhen, die von den Kommunen nicht beeinflußt werden können. Als Indikatoren werden hier Arbeitslosigkeit, Langzeitarbeitslosigkeit, Bevölkerungsdichte, Seniorenanteil sowie Behindertenanteil vorgeschlagen. Nach den Untersuchungen, die anhand dieser Indikatoren durchgeführt wurden, würde es zu starken Umverteilungen kommen. Darüber hinaus wurde in den Untersuchung der Spitzenansatz durch einen allgemeinen Ansatz ersetzt.
Subjects: 
Kommunaler Finanzausgleich
Öffentliche Finanzwirtschaft
Sozialhilfe
Rheinland-Pfalz
JEL: 
H71
H72
I31
ISBN: 
3-88512-405-X
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.