Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/165937
Authors: 
Röhl, Klaus-Heiner
Schröder, Christoph
Year of Publication: 
2017
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 70 [Year:] 2017 [Issue:] 14 [Pages:] 28-35
Abstract: 
In der öffentlichen Wahrnehmung ist von vermeintlich skandalösen Armutszahlen und einer sich immer weiter öffnenden Schere zwischen Arm und Reich zu hören. Durch diese Pauschalurteile wird allerdings der Blick darauf verstellt, wo konkret Handlungsbedarf besteht, welchen Gruppen wie am besten zu helfen ist und welche Regionen am meisten von Armut und Ungleichheit betroffen sind, wenn man regionale Preisunterschiede einbezieht. In dem Beitrag analysieren Klaus-Heiner Röhl und Christoph Schröder, Institut der deutschen Wirtschaft Köln, Armut und Armutsgefährdung in Deutschland auf regionaler Ebene und schlagen Maßnahmen zur Armutsbekämpfung, die mit regionalpolitischen Instrumenten verknüpft sind, vor.
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.