Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/165883
Authors: 
Orhan, Gülsüm
Year of Publication: 
2017
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 70 [Year:] 2017 [Issue:] 04 [Pages:] 39-44
Abstract: 
Der starke Flüchtlingszuzug 2015 und 2016 hat sich im Handel bemerkbar gemacht: Hinter dem starken Anstieg der Einzelhandels- und Lebensmittelumsätze ist auch die Wirkung des Flüchtlingszuzugs zu vermuten. Die Frage, inwieweit Flüchtlinge als Arbeitskräfte im Einzelhandel tätig sein können, muss differenziert beantwortet werden. Die Anforderung der Einzelhändler nach qualifiziertem Personal auf der einen Seite und das relativ niedrige Bildungsniveau vieler Flüchtlinge auf der anderen Seite sind nicht leicht kompatibel, so dass ein ideales Matching am Arbeitsmarkt zumindest kurzfristig nicht möglich sein wird.
Subjects: 
Einzelhandel
Migration
Bevölkerungsentwicklung
Arbeitskräfte
JEL: 
L81
J61
J15
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.