Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/165824
Autoren: 
Clauss, Michael
Remhof, Stefan
Datum: 
2016
Quellenangabe: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 69 [Year:] 2016 [Issue:] 20 [Pages:] 29-35
Zusammenfassung: 
Michael Clauss, Eurozone Advisors, und Stefan Remhof, Campus M21, gehen in ihrem Kommentar der Frage nach, ob der Vorschlag eines gemeinsamen europäischen Finanzministers als weiterer Integrationsschritt für die Währungsunion interpretiert werden kann oder ob sich die Eurozone damit weiter auf den Weg des ordnungspolitischen Sündenfalls begibt, der die Schulden- und Transferunion endgültig zementiert.
Schlagwörter: 
Europäische Finanzpolitik
EU-Finanzbeziehungen
Ordnungspolitik
EU-Staaten
JEL: 
E61
E62
Dokumentart: 
Article

Datei(en):
Datei
Größe





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.