Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/165812
Authors: 
Lohse, Tobias
Waizmann, Stephan
Year of Publication: 
2016
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 69 [Year:] 2016 [Issue:] 17 [Pages:] 49-51
Abstract: 
Ein Großteil der OECD-Mitgliedsländer hat in den vergangenen Jahren steuerliche Fördermaßnahmen für private Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten (FuE) entweder gänzlich neu eingeführt oder bereits bestehende Strukturen ausgebaut. Deutschland und die Schweiz zählen zu den wenigen forschungsintensiven Ländern, die private FuE derzeit ausschließlich direkt, d.h. über projektbezogene Zuschüsse, fördern. Auch aus diesem Grund mehren sich hierzulande wieder die Stimmen, die die Einführung eines steuerlichen FuE-Fördersystems fordern. Der Artikel fasst die wichtigsten Ergebnisse empirischer Evaluationsstudien zusammen, die sich mit der kausalen Wirksamkeit steuerlicher FuE-Fördersysteme in den anderen Ländern beschäftigen.
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.