Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/165782
Authors: 
Felbermayr, Gabriel
Battisti, Michele
Lehwald, Sybille
Year of Publication: 
2016
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 69 [Year:] 2016 [Issue:] 13 [Pages:] 28-37
Abstract: 
Eine Untersuchung des ifo Instituts zeigt, dass schon die Hartz-Reformen durch den Abbau der Arbeitslosigkeit zu einer Verringerung der Ungleichheit auf dem Arbeitsmarkt geführt haben. Selbst bei ausschließlicher Betrachtung der Beschäftigten zeigt sich eine deutliche Trendwende um das Jahr 2010. Die veränderte Dynamik ist vor allem auf ein Lohnwachstum im unteren Bereich der Lohnverteilung zurückzuführen. Auf Basis der aktuellen Daten zur Verteilung der Arbeitseinkommen lässt sich die Behauptung, Deutschland würde immer ungleicher, nicht aufrechterhalten.
Subjects: 
Einkommensverteilung
Gini-Koeffizient
Deutschland
JEL: 
D31
D63
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.