Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/165666
Authors: 
Wohlrabe, Klaus
Litsche, Simon
Year of Publication: 
2015
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 68 [Year:] 2015 [Issue:] 21 [Pages:] 32-33
Abstract: 
Anfang September deckte die US-Umweltbehörde eine unerlaubte Manipulation an der Motorsteuerungssoftware von VW-Dieselfahrzeugen auf. Ziel war es, die Abgasemissionswerte im Prüfverfahren künstlich niedrig zu halten, um Umweltstandards gerecht zu werden. Insgesamt lässt sich bisher aus den Ergebnissen des ifo Konjunkturtests kein negativer Effekt durch den Abgasskandal auf die gesamte Automobilbranche nachweisen. Die Situation stellt sich sowohl für die gesamte Automobilbranche als auch für den Fahrzeugbau und die Zulieferer einheitlich dar. Die aggregierten Ergebnisse zeigen aber nicht, ob und wie ein Substitutionseffekt von Volkswagen auf andere Hersteller stattgefunden hat.
Subjects: 
Kfz-Industrie
Produktinformation
Wirtschaftsindikator
JEL: 
L15
L62
O10
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.